Sicherheitsaspakte beim Dating

Dating ist Alltag. Jeden Tag verabreden sich tausende Menschen, die sich vorher nur durch E-Mailkontakt oder Fotos kennen gelernt haben. Wir möchten mit diesen Ratschlägen keine Panik verbreiten, in den meisten Fällen passiert schließlich nichts und man ärgert sich schlimmstenfalls über die Zeitverschwendung, wenn es überhaupt nicht gepasst hat. Ein paar Vorkehrungen sollten Sie jedoch immer treffen, das schadet nicht und schützt Sie, wenn Sie wirklich einmal an den/die Falschen(n) geraten.

Gerade Frauen sollten sich nicht nur auf ihr Gefühl verlassen, wenn sie sich mit dem bisher so sympathischen Flirt aus dem Internet treffen. Aber auch Männer können böse Überraschungen erleben.
Die einzelnen Regeln sind wie folgt gekennzeichnet: (w) = gilt besonders für Frauen, (m) = gilt besonders für Männer, (m/w) = gilt für Männer und Frauen gleichermaßen.
Hier kommen unsere Ratschläge für sicheres Dating:

1. Gehen Sie nie zu einem Treffen, ohne eine Person Ihres Vertrauens einzuweihen! (w)

Geben Sie einer Freundin oder einem Freund ein paar Details über die Person, mit der Sie sich treffen und informieren Sie sie über Ort und Zeit der Verabredung. Von Vorteil ist es auch, sich für einen Anruf oder eine SMS zu verabreden. Wenn das Date beispielsweise um 20.00 Uhr stattfindet, werden Sie spätestens um 22.00 Uhr wissen, wo Sie dran sind. Gefällt Ihnen Ihr Datingpartner, wollen Sie mit ihm in die Nacht feiern oder gar zu ihm gehen? Teilen Sie es der Person Ihres Vertrauens zur abgemachten Uhrzeit mit. Wenn Sie sich nicht zur vereinbarten Zeit melden, sollte die Vertrauensperson sich eine Viertelstunde später bei Ihnen melden und nachfragen, ob alles o.k. ist. Sind Sie nicht erreichbar oder geben zu erkennen dass etwas nicht in Ordnung ist, sollte die Vertrauensperson die Polizei informieren. Sprechen Sie dieses Vorgehen unbedingt vorher ab. Es nützt nichts, wenn die Vertrauensperson nicht weiß, wie sie sich im Zweifelsfall verhalten soll! Außerdem sollte man ein Codewort verabreden, bei dem sofort die Polizei alarmiert werden muss, zum Beispiel „Hund“. Sagen Sie am Telefon, dass die Vertrauensperson nach dem Hund sehen soll, weiß sie dass Sie in einer Notsituation sind und Hilfe brauchen.
Es ist anzuraten, im Zweifel immer die Polizei zu informieren. Lieber einen falschen Alarm mit einigen Peinlichkeiten in Kauf nehmen, als sich nachher Vorwürfe zu machen, weil man nicht oder zu spät reagiert hat.
Damit dieser „Notfallplan“ funktioniert, müssen Sie unbedingt darauf achten, dass Ihr Handy aufgeladen ist. Achten Sie auch darauf, ob Ihr Handy dort, wo Sie sich gerade aufhalten, Empfang hat. Wenn nicht, müssen Sie den Ort wechseln oder der Vertrauensperson von einem anderen Ort aus Bescheid geben, dass alles o.k. ist und Sie nicht erreichbar sein werden. Es sind aber grundsätzlich Orte mit guter Erreichbarkeit für Blind-Dates vorzuziehen!

2. An Safer-Sex denken! (m/w)

Keine Experimente, kein Nachgeben, keine Ausnahme! Niemals! Es gibt nur einen derzeit sicheren Schutz vor Aids & Co: Kondome. Nicht selten landen Datingpartner beim ersten Date im Bett. Und das, obwohl sie es vorher kategorisch ausgeschlossen hätten. Deshalb nehmen Sie bitte unbedingt Kondome mit und verlassen Sie sich nicht darauf, dass Ihr Dating-Partner welche dabei hat oder man sie schon irgendwo besorgen kann. Lassen Sie sich nicht überreden, weil er/sie es angeblich nicht mit Gummi kann, eine Allergie dagegen hat oder Ihnen eine andere Ausrede auftischen will. Aids ist kein Mythos der Vergangenheit, sondern eine immer noch akute Gefahr bei ungeschütztem Verkehr.


3. Verabreden Sie sich an einem neutralen Ort und gehen Sie nicht zu ihm nachhause. (w)

Es ist für eine Frau nicht ratsam, am ersten Abend mit zu ihm nachhause zu kommen. Denn es ist seine gewohnte Umgebung, hier ist er Herr im Haus, kennt sich aus und ist in einer überlegenen Position. Das mag in den meisten Fällen kein Problem sein, aber wenn Sie es mit einem jähzornigen oder dominanten Kerl zu tun haben, kann seine scheinbare Überlegenheit zum Problem werden. Übrigens erkennt man eine solche Eigenschaft oft erst, wenn es zu einem Konflikt kommt. Er kann vorher der höflichste Charmeur sein, bis er aus irgendeinem Grund frustriert ist und sein wahres Gesicht zeigt.
Ein neutraler Ort ist immer besser, im Sommer kann zum Beispiel ein Biergarten durchaus seinen Reiz haben. Ansonsten wäre beim ersten Date ein Cafe, eine Kneipe oder Disco vorzuziehen.
Die eigene Wohnung sollte übrigens auch deshalb nicht in Betracht kommen, weil man damit seine Identität preis gibt und dies andere Gefahren birgt (siehe Punkt 4).

4. Geben Sie Ihren richtigen Namen möglichst nicht preis! (m/w)

Persönliche Daten, auch Ihr Nachname, sollten beim ersten Date nicht genannt werden. Auch ohne Nennung solcher Daten kann man ein paar schöne Stunden zu Zweit verbringen – und darum geht es erstmal schließlich nur.
Man weiß vorher nie, ob man es nicht mit einem/r Stalker/in zu tun hat. Grundsätzlich sollten zunächst alle Daten, die Rückschluss auf Ihre Person zulassen (zum Beispiel der Name des Arbeitgebers etc.) außen vor bleiben. Der Schutz Ihrer privaten Daten kann nicht schaden.

5. Achten Sie auf persönliche Wertgegenstände! (m/w)

Gelegenheit macht bekanntlich Diebe. Ob es jemand auf Ihr Geld abgesehen hat oder sich gerade eine günstige Gelegenheit ergeben hat, um zum Beispiel Ihr Portmonee einzustecken, ist im Nachhinein egal. Wenn dann auch noch Kreditkarten, Ausweis usw. abhanden kommen, sind Schaden und Ärger groß. Das ist es nicht Wert, also achten Sie am besten gleich auf Ihre Wertgegenstände. Sinnvoller als ein pralles Portmonee zu bewachen ist es, es gleich zuhause zu lassen und nur ein bisschen Bargeld mitzunehmen.

6. Vorsichtig mit Handys (m/w)

Zum Verabreden kann es sinnvoll sein, die Handynummern auszutauschen. Doch Vorsicht: Es könnte später zu peinlichen oder gar brenzligen Situationen kommen, wenn Ihr Datingpartner sich als hartnäckige(r) Verehrer(in) erweist. Geben Sie nur Ihre Handynummer bekannt, wenn Sie nach dem ersten Date ein gutes Gefühl haben und sie/ihn wirklich wiedersehen möchten.

Bookmark and Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *